Sendetipps

Mittwoch, 21. Oktober, 19-21 Uhr

Donnerstag, 22. Oktober 10-12 Uhr (Wdh.)

African Presence

Was bedeutet koloniale Unabhängigkeit? Mali und Côte d'Ivoire stehen für zwei unversöhnliche Visionen ihrer politischen Führer, die sich bis heute in die Debatte um Postkolonialismus in Afrika eingebrannt haben. Während die malische Regierung unter Modibo Keita konsequent eine blockfreie panafrikanische Politik betrieb, verfolgte Houphouët-Boigny eine prowestliche Politik mit starker Anlehnung an Frankreich. Dazu haben wir Texte und wie immer viele Songs zusammengestellt.

ap

© African Presence

Sonntag, 1. November 2020, 21-23 Uhr

Frantic Fork Feature November 2020

DJs Daniel M. und Dr. Z stellen aktuelle Releases vor:
elektronische Musik für Club, unterwegs und/oder die Teestunde zuhause.

Mit Tracks von Das Ding, Luz1e, Olivia, Paranoid London, Silicon Scally, Tangerine Dream u.a.

 

FFork 2020 11 01

© Lothar Reitz

Mittwoch, 4. November von 15 - 16 Uhr

WortWellen

FRANKFURT FEIERT SEINEN STIEFSOHN: HÖLDERLIN

Welcher Ort gehört zu uns? Der, wo wir geboren wurden? Oder der Wohnort? Oder ist es der Ort, wo wir unser Herz verloren haben? Da müsste es doch noch sein, wenn das nicht nur so dahin gesagt ist. Für Hölderlin war der Ort seiner großen Liebe jedenfalls Frankfurt am Main. Susette Gontard hieß die Frankfurter Bakiersgattin und nebenbei Chefin des Hauslehrers Friedrich Hölderlin, die er nicht für sich gewinnen und genausowenig je wieder vegessen konnte. Zum 250. Geburtstag hat Frankfurt seinem Stiefsohn dieses Jahr eine "Hölderlinwoche" ausgerichtet, von der wir eine Veranstaltung auszugsweise dokumentieren: "Hölderlins Geister". Der Dichter war umkämpft. Im 19. Jahrhundert fast vergessen, im 20. Jahrhundert vom George-Kreis wiederentdeckt, von den 68ern als Revolutionär gefeiert. In seinem Essay "Hölderlins Geister" zeigt Karl-Heinz Ott den Autor als ideologischen Spiegel Deutschlands und spricht darüber mit dem Hölderlin-Experten Luigi Reitani von der Universität Udine.

 

hoelderlin15cm

© WortWellen

Freitag 6. November 2020, 21-23 Uhr,

Fritz deutschlanD e.V. 

„FÜR WAS, JETZT“ OSSC auf Sendung

Fluchtpunkt San Francisco, im Rahmen der Fritz deutschlanD Sendereihe „Wir wissen nicht, was geschehen wird“. Der DJ - Super Soul - aus dem Film “Fluchtpunkt San Francisco (1971)” kommentiert die Sound- und Road-Performance von OSSC mit unbekanntem Ausgang: Eine Vertonung des Jahresthemas “wir wissen nicht was geschehen wird”. Es wird wieder Einzigartig, wie immer bei OSSC. Nur einmal, kein zweites mal. 

Samstag,  14. November, 10–12 Uhr
 
 
Das große Asterix-Quiz
 
Ihr wolltet schon lange euer Wissen rund um die Asterixcomics austesten?
Oder ihr habt "Keine Ahnung" und möchtet in lustiger Atmosphäre etwas erfahren?
Dann schaltet die Rätsel mit Hausmeistern am zweiten Samstag im November ab 10 Uhr ein.
Kostprobe: Was wurde von den Franzosen nach Asterix benannt?
 
A: eine Trägerrakete B: ein Satellit C: eine geplante Raumstation D: ein Kampfroboter
 
asterix 520
© pixabay.com