Sendetipps

Sonntag, 16.08.2020, 17 Uhr

Das rosarote Liebeslied

Nichts über 10° C - versprochen! das rosarote Liebeslied

Endlich Abkühlung! Tony Riga und Floyd haben ihre Schlittenhunde gesattelt und broadcasten am Sonntag um 17 Uhr live aus der Arktis oder aus der Ant-, je nachdem wo die einen halt so hinziehen werden übers Eis, die Hunde.
Hier brennt garantiert nichts an, röstet keine Zwiebel und die Kappe schmilzt allenfalls vor Hingabe… Das rosarote Liebeslied spielt nichts über 10°C. Versprochen.

Die Zuhörer, dürfen - ja müssen zittern, denn die Stunde mit den rosa Songs der Liebe ist derart cool, so eiskalt und zartbitterkalt, dass es einen fröstelt.
Wem die Haare also endlich wieder zu Berge stehen wollen, der listend live der Stu-Stu-Studio Line am Sonntag mit Tony Riga und Floyd. Immer auf Sendung!

 Tony und Floyd

© Tony Riga 

 
 
 
 

Dienstag, 18. August 17-18 Uhr

It‘s five o’clock

Auferstanden von den Toten, und den Hörern zugewandt: Jim Morrison und Ray Manzarek live bei radio x!

Diesmal geht es nicht nur um eine Band, nein: es geht um zwei Bands und zwei (oder vier?) Musiker! Und die spielen zufälligerweise alle die gleichen Songs! Und um jede Verwechselung ausschließen zu können, hat VirusMusikRadio weder Kosten noch Mühen gescheut und zwei Bandmitglieder ins Studio eingeladen. Doch damit nicht genug: so uns die kaum beherrschbare, ultramoderne Studiotechnik keinen Strich durch die Rechnung macht, werden sie auch Kostproben ihres genialen musikalischen Könnens zu Gehör bringen! Und vielleicht erfahrt ihr bisher unveröffentlichte Insiderinformationen über eine bisher kaum bekannte Band der 70er, "The Doors", und den Top-Act der aktuellen Musikszene:

"The Doors Tribute - Stoned Immaculate" mit Jim Marco und Jens Ray.

Moderation: Andi Latte mit gewohnt kompetenter Unterstützung durch Riki Duda
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Sendung (mit Playlist) steht im Anschluß 7 Tage zum Nachhören auf http://radiox.de/radio-x-7 zur Verfügung!“

The Doors Tribute

©The Doors Tribute 

 

Donnerstag, 20. August, 18-20 Uhr

Xinemascope – Das Kinomagazin

Besprechungen zu den aktuellen Filmstarts, das Angebot der Programmkinos, Entdeckungen von Filmfestivals und vieles mehr - das ist Xinemascope. Woche für Woche ist die Kinosendung donnertags um 19 Uhr auf radio x zu hören – und das seit mittlerweile 20 Jahren. Zu einer Geburtstagssendung startet Xinemascope am 20. August schon eine Stunde früher. Dann stellen wir mal nicht die neusten Filme sondern die Entstehungsgeschichte der Sendung vor. Zu Wort kommen auch ehemalige Redaktionsmitglieder. Zwei Stunden Rückblick auf 20 Jahre Arbeit, deren Triebkraft die Begeisterung für Film und Kino ist.

xinemascope Jubiläumsankündigung

© Xinemascope

Mittwoch, 26. August, 19-21 Uhr & Donnerstag, 27. August, 10-12 Uhr (Wdh.)

Adventures in Sound

Captain Crucial Cut | „Ich denke in Tönen“ - Hommage à Morricone

„Seine frühen Filmmusiken erweiterten die harmonischen Traditionen zugleich ins Populäre (E-Gitarre, Schlagzeug) wie ins Abstrakte. Er jubelte der tonalen Musik das Atonale unter, auch das Geräusch, und machte sie damit sperriger. Hier eine leere Quinte, dort eine summende Fliege. Eine Maultrommel. Eine Mundharmonika, absichtlich falsch gespielt. Melodien von Verdi, ergänzt um eine eigene Kantate ("1900") – die dann das Zeug dazu hatte, zur Hymne der spanischen Sozialisten zu werden.“ (Der Spiegel)

Morricone, der bedauerte nur Sklave der Bilder zu sein, setzte seine faszinierenden Musikideen ein und „erhob die Filmmusik zu einer Sprache von eigenem Recht“. Euer Captain Crucial Cut stellt in der heutigen Sendung seine liebsten Musikstücke und Leben und Werk Ennio Morricones vor.

Adventures In Sound Flyer

©Adventures in Sound

Fritz deutschlanD e.V.

Freitag 04. September 2020, 21-23 Uhr

Wanderlust:remote – Buenos Aires 2020/21 eine Sendung mit Elizabeth Coleman-Link und internationalen Gästen.

Wanderlust – digitale Wunderkammer, ist ein internationales Mail Art Projekt, das 2013 in Süd-Frankreich gegründet wurde. Künstler werden aufgerufen Artefakte, lokale Kuriositäten, kulturelle Besonderheiten etc. ihrer Heimatländer oder Reiseziele einzusenden. Die Beiträge zur Wanderausstellung kulminieren in einer ortsspezifischen Installation und einer Online-Galerie. Die kombinierte Verwendung von traditionellen Postdiensten und sozialen Mediennetzwerken initiiert eine laufende und partizipative „Nomadic Sammlung „. Eine Sendung von Elizabeth Coleman-Link und: Dominica sound landscapes by Charles Stuart - London 2014. Plata,plata,plata – Foto loca – poetry/radio/sounds from Buenos Aires. Peruvian/German Soundscape by Olivia Krawczyk- Germany/Peru. Random readings from travel journals 1990-2020 Lizzie Coleman-Link UK/D. Electronic sound – ImpStudioBox -Luc-m Pouech – Paris -France. Sound/Mix – Guillermo Ueno –Buenos Aires, Argentina. Soho/Stockholm – Dorian Gay -Facundo Alegre & Elliott Jack Adcock A/UK.